Schulbehörde genehmigt Oberschule in Hämelerwald

26. Januar 2018 @

Mit Beschluss des Rates der Stadt Lehrte vom 13.09.2017 verlegt die IGS Lehrte ab dem Schuljahr 2018/2019 beginnend mit den 5. Klassen an den Standort Lehrte-Süd. Um eine weiterführende Schulform wohnortnah anbieten zu können, wurde zeitgleich beschlossen, zu prüfen, ob am bisherigen IGS-Schulstandort in Hämelerwald eine Oberschule gründen kann.

Oberschule kommt nach Hämelerwald – Foto: GAH

Die Niedersächsische Landesschulbehörde hat nun auf Antrag der Stadt Lehrte die Einrichtung einer Oberschule am Schulstandort Hämelerwald genehmigt. Damit ist der Weg frei, die neue Oberschule mit Beginn des Schuljahres 2018/2019 am Schulstandort Hämelerwald aufwachsend zu führen.

Die Genehmigung wurde unter der Auflage erteilt, dass sich genügend Schülerinnen und Schüler (mindestens 48) für die Oberschule anmelden. „Nach der positiven Resonanz aus der Elternbefragung liegt es jetzt an den Eltern, dem Wunsch nach einer Oberschule Taten folgen zu lassen“, so der hoffnungsvolle Appell von Stadtsprecher Fabian Nolting. „Denn für den tatsächlichen Start ist es zwingende Voraussetzung, dass mindestens die geforderten 48 Schülerinnen und Schüler an der Oberschule angemeldet werden“, so der Stadtsprecher.

Eine von der Landesschulbehörde einzusetzende Planungsgruppe wird kurzfristig zu bilden sein, die sich unter anderem mit der pädagogischen Ausrichtung der Schule, so jahrgangs- oder schulformbezogener Unterricht, Ganztagsunterricht und mehr, befassen wird. Anmeldungen werden im Verlauf des 2. Quartals 2018 erfolgen können.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.