Fahrsicherheitstraining für Verliebte: Zwei fahren, nur einer zahlt

12. Januar 2018 @

Action statt Candlelight zum Valentinstag, so kann man das Angebot des ADAC kurz umreißen: Schleudern statt Blumen – und Zeit zu zweit, mit ein bisschen Fahren und ganz viel Sicherheit. Beim Valentins-Special im ADAC Fahrsicherheits-Zentrum Hannover/Laatzen können Verliebte gemeinsam Grenzen erfahren. Vom 12. bis 18. Februar erhalten Paare ein PKW-Intensiv-Training für zwei zum Preis für eine Person und lernen dabei, ihr Auto auch in Gefahrensituationen sicher zu beherrschen.

Ausweichmanöver werden auch geübt – Foto: ADAC/Archiv

Neben dem Lerneffekt steht bei den Spezialtrainings der Spaß im Fokus, so beispielweise beim Ausweichen vor Wasserhindernissen. Beim Kurvenfahren in der Kreisbahn spüren die Teilnehmer die Wirkung der Fliehkräfte, der Slalomparcours schult die optimale Lenktechnik und Blickführung. Auf glatter Fahrbahn und in Kurven kann gefahrlos richtiges Bremsen geübt werden. Dabei stehen die erfahrenen ADAC-Trainer den Verliebten mit vielen Tipps und Tricks zur Seite und machen den Tag zu einem besonderen Erlebnis.

Geübt wird in kleinen Gruppen mit maximal zwölf Teilnehmern. Gerne dürfen die Paare mit zwei Autos zum Training kommen oder sie wechseln sich als Fahrer in einem Auto ab. Teilnehmern ohne eigenes Auto kann nach vorheriger Absprache ein Fahrzeug kostengünstig zur Verfügung gestellt werden. Das achtstündige Valentins-Special kostet in der Woche 177 Euro und am Wochenende vión Freitag bis Sonntag 197 Euro. Die Preise gelten pro Paar, für das zweite Mittagessen fallen zusätzlich zwölf Euro an. Alle Termine sind im Internet einsehbar. www.fsz-hannover.de Weitere Informationen und Buchungen ausschließlich unter der Telefonnummer 05102/93 060.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.