Erfolgreiches Dienstjahr 2018 des Feuerwehrnachwuchses Müllingen-Wirringen

3. Januar 2019 @

Die Nachwuchsabteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Müllingen-Wirringen können auf ein erfolgreiches und abenteuerliches Jahr zurückblicken. Wieder liegen rund zwölf Monate mit vielen Ereignissen hinter den Kindern und Jugendlichen aus den beiden Ortsteilen.

Es begann mit einem Doppelsieg: Bereits im Februar wurden zum zweiten Mal in Folge bei der Winterolympiade der jeweils erste Platz durch die Kinder- und die Jugendfeuerwehr eingefahren. Bereits im Vorjahr belegten beide Teams den ersten Platz. Somit ist die Jugendfeuerwehr in diesem Jahr erneut für die Ausrichtung verantwortlich. Im Mai zeigte die Jugendfeuerwehr eine starke Leistung beim Hans-Oex-Pokal, denn die erbrachte Leistung reichte für den vierten Platz hinter Rethmar und Bolzum/Wehmingen. Im selben Monat führten beide Gruppe beim Tag der offenen Tür der Ortsfeuerwehr einen Löschangriff vor.

in bewegtes Jahr hatten die Kinder- und Jugendfeuerwehr aus Müllingen-Wirringen – Foto: B. Nolle

Ende Juli ging es mit insgesamt 102 Teilnehmern der Stadtjugendfeuerwehr ins Zeltlager nach Halvestorf ins Weserbergland. Am Ende der Sommerferien sollte auch in diesem Jahr ursprünglich eine Station für die Ferienpassaktion „Sternfahrt mit der Feuerwehr“ der Stadt Sehnde gestaltet werden, doch musste die auf Grund eines Großeinsatzes in Rethmar kurzfristig abgesagt werden. Im August nahmen jeweils zwei Gruppen aus Kinder- und Jugendfeuerwehr an der Sommerolympiade in Sehnde teil und belegten bei der Kinderfeuerwehr den dritten und achten und bei der Jugendfeuerwehr den vierten und neunten Platz.

Im September wurde die Jugendflamme der Stufe 2 auf Stadtebene in Sehnde abgenommen. Hierbei holten sich fünf Jugendliche aus den Reihen der Feuerwehr aus Müllingen-Wirringen das begehrte Abzeichen. Ein weiteres Highlight dieser Art stand auf dem Programm, denn Anfang November wurde die Kinderflamme abgenommen. Dabei gab es erstmals auch die Möglichkeit, die Kinderflamme der Stufe fünf zu erringen. Auch hier waren die Kinder erfolgreich: Insgesamt konnte dreimal die erste, viermal die zweite, viermal die dritte, zweimal die vierte und fünfmal die fünfte Stufe verliehen werden.

Neben den vielen Wettbewerben im abgelaufenen Jahr zeigten sich die Kinder und Jugendlichen auch wieder bei sämtlichen Ortsveranstaltungen, wie dem Osterfeuer, dem Maibaumfest und dem Laternenumzug. Außerdem nahmen Kinder- und Jugendfeuerwehr gemeinsam mit der Einsatzabteilung am Festausmarsch des Jubiläumsschützenfestes des Schützenvereins Müllingen teil.

Das Betreuerteam um Jugendfeuerwehrwart Matthias Grun und Kinderfeuerwehrwartin Annelie Fahn zeigte sich sehr erfreut über die erbrachten Leistungen im vergangenen Jahr und freut sich auf ein weiteres spannendes und erfolgreiches Dienstjahr mit dem Nachwuchs. Außerdem sprachen sie ihren Dank den Betreuern und aktiven Feuerwehrkameraden aus, denn ohne deren Unterstützung könnte die Jugendarbeit nicht funktionieren, betonte Grun. Die Jugendfeuerwehr der beiden Ortsteile zählt zum 31.12.2018 insgesamt 17 Jugendliche und fünf Betreuer, die Kinderfeuerwehr acht Kinder und drei Betreuer. Ein kurzer Ausblick auf das Jahr 2019 verspricht bereits jetzt wieder viel Spiel, Spaß und Spannung. Am 9. März richtet die Jugendfeuerwehr die Winterolympiade in Sehnde aus und im Mai findet der Bundeswettbewerb in Rethmar statt, wo wieder die Möglichkeit besteht, sich für den Regionsentscheid zu qualifizieren. Das diesjährige Zeltlager startet in der vorletzten Ferienwoche in Amelinghausen, im Landkreis Lüneburg.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.