Drillings-Nachwuchs bei den Erdmännchen im Erlebnis-Zoo

31. August 2017 @

Sie tapsen durch den Sand, toben, rangeln und werden plötzlich gaaaaanz müde: Die Erdmännchenfamilie hat am 24. Juli dreifachen Nachwuchs bekommen – und damit alle Pfoten voll zu tun. In der mittlerweile sechzehnköpfigen Großfamilie gibt es ordentlich Gewusel: Während Vater Friedrich hoch oben auf dem Termitenhügel den Überblick über Familie, Fressfeinde und Besucher behält, versorgt Mutter Mausi ihre Jungen mit Milch und Futter. Auch die älteren Geschwister werden bei der Kinderbetreuung fest eingespannt – als Babysitter haben sie immer ein wachsames Auge auf den Nachwuchs.

Der Nachwuchs ist für die Familie sehr strapaziös – Foto: Zoo Hannover

Und das wachsame Auge brauchen sie auch: Das Mini-Trio stellt alles auf den Kopf. Kaum erreicht die Sonne am Morgen das Ufer des Sambesi, strecken die abenteuerlustigen Drei ihre Nasen aus dem Bau. Sie laufen mit tapsigen Schritten durch den Sand, testen ihre Balance beim Männchen-machen und versuchen mutig, auf Äste und Steine zu klettern, was häufig (noch) mit einer weichen Landung im Sand und dem nächsten Versuch einhergeht – Übung macht den Erdmännchen-Meister.

Viele Abenteuer machen dann aber schon bald ziemlich müde. Meist kuschelt sich das kleine Trio eng aneinander und schläft noch an Ort und Stelle ein – wie immer gut bewacht und gewärmt von den älteren Geschwistern oder Mutter Mausi.

In freier Wildbahn sind die Erdmännchen-Weibchen die dominanten Tiere einer Gruppe. Die ranghöchsten Weibchen entscheiden, mit wem sie sich paaren. Naturgemäß suchen sie sich den stärksten Partner aus, und nur dieses Alpha-Paar bekommt Nachwuchs – im Erlebnis-Zoo Hannover sind das Mausi und ihr Partner Friedrich. Die beiden sind mittlerweile die stolzen Eltern von 14 Jungtieren – eine richtige Großfamilie.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.