Das Schwein ist „zerlegt“

10. Dezember 2015 @

Das Schweinepreisschießen der Schützengesellschaft Sehnde hat in den letzten Wochen stattgefunden. Die Preise wurden nun im Rahmen der Preisverteilung vergeben. Insgesamt 18 Teilnehmer nahmen in diesem Jahr am Schweinepreisschießen teil.

Siegerin Birgit de Wijk mit dem 2., Erwin de Wijk (li.), und dem 3. Dieter Lauenstein (re.) – Foto: J. Behrens

Siegerin Birgit de Wijk mit dem 2., Erwin de Wijk (li.), und dem 3. Dieter Lauenstein (re.) – Foto: J. Behrens

In diesem Jahr ging das Schwein „teilweise“ an Birgit de Wijk, die mit einem 4,12 und 5,83 Teiler ihre Konkurrenz hinter sich ließ. Den 2. Platz belegte Erwin de Wijk mit einem 9,00 und 11,31 Teiler. Knapp dahinter auf Platz 3 landete Dieter Lauenstein mit einem 10,29 und 14,86 Teiler. Beide erhielten auch „Teile“ des zerlegten Schweines.

Der „Goldene Schuss“ ging an Ruth Plachetka, die sich mit einem 33,83 Teiler den begehrten Präsentkorb sicherte. Die Plätze 2 und 3 belegten Erwin de Wijk (57,62 Teiler) und Beate Graumüller (67,47 Teiler). Das Schweinepreisschießen, so teilt die Vorsitzende der Sehnder Schützen, Janina Behrens, mit, wird auch im kommenden Jahr wieder stattfinden – mit neuem „Schwein“, versteht sich.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.