Das Haus am Lehrter See öffnet heute wieder

1. August 2017 @

Heute beginnt nicht nur das Maschseefest, sondern auch am Lehrter Hohnhorstsee geht es wieder los. Dort eröffnet das Restaurant am See mit einem kleinen Fest wieder den Betrieb, auch wenn der zunächst nur auf Mittwoch beschränkt sein wird. Für das erste Mal hat sich Pächter Dennis Gellermann etwas einfallen lassen, um alle Gäste zu begeistern und von der Location wieder zu überzeugen.

Dennis Gellermann eröffnet heute das Haus am Lehrter See – Foto: JPH

Der Platz ist eigentlich ideal und er verbindet auch Erinnerungen damit, so der Pächter des Hauses am Lehrter See. „Es war schon immer mein Wunschobjekt“, so Dennis Gellermann. „Hier war Kinderbaden und es war ein Ausflugsziel gewesen. Diese familiäre Art möchte ich wieder aufleben lassen.“ Und damit beginnt er am heutigen  Mittwoch um 16 Uhr, bei Open End, mit der Eröffnung. Dazu lässt er neben seinem Angebot auch einen voll ausgebauten Airstream Food Truck anreisen, der seinen Tresen zeitgleich öffnen wird, um seine Burger und andere Waren den Gästen anzubieten.

Die können dann an den Tischen am See verzehrt werden, dazu ein Getränk aus dem Angebot des Restaurants, während die Kinder sich am See vergnügen. Zukünftig soll dann an jedem Mittwoch ab 12 Uhr geöffnet sein: „Mittwochseck“ nennt es Gellermann. Dann soll es Tagesangebote in den Räumen geben, „mal was vom Grill, mal Spanferkel, Eintöpfe oder einen Pizzatag“, plant er. Zudem kann man am Nachmittag, fast wie früher, Kaffee und Kuchen am See bekommen. Außerdem beabsichtigt Gellermann den Biergarten etwas zu verkleinern, einen Spielplatz einzurichten und eine Picknick-Ecke zu eröffnen. Dort kann man dann eigene Speisen verzehren, die Getränke holt man im Restaurant. „Man kann sich auch Fleisch zum Grillen vorab bestellen und durch uns vorbereiten lassen“, sagt der Gastronom. „Feiern wollen wir ebenfalls ermöglichen auf Anfrage – auch außerhalb des Mittwochs.“

Das Restaurant „Haus am Lehrter See“ wird das ganze restliche Jahr über öffnen. „Gegen Ende des Jahres werde ich mit dem Besitzer des Hauses über eine weitere Nutzung sprechen“, so Gellermann. „Denn es gibt auch Überlegungen, das Haus zu verkaufen oder zu verpachten an den Kleingartenverein auf der anderen Seeseite als Vereinsheim. Dabei erscheint mir ein Vereinsheim auf der anderen Seeseite eigentlich sinnvoller.“ Bis dahin hofft der neue Pächter auf die Lehrter und außerörtlichen Besucher: „Ich möchte die familiäre Tradition hier wieder aufleben lassen. Deshalb hoffe ich, dass die Leute mir durch ihren Besuch eine Chance geben und nicht gleich alles ablehnen werden. Immerhin ist dies ein schöner Platz, auch für Kinder.“

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.