Bingo-Umweltstiftung fördert Hecken beim Schützenverein Ilten

30. Oktober 2017 @

Mit 6600 Euro aus Mitteln der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung ist der Schützenverein Ilten unterstützt worden, als er auf seinem Vereinsgelände drei Hecken pflanzte. Die Stiftung bescheinigt dem Verein, mit dem Projekt Lebensräume für Vögel, Bienen und Schmetterlinge zu schaffen. Das ist besonders wichtig, weil das Gelände direkt an eine durch intensive Landwirtschaft und Kaliabbau geprägte Landschaft grenzt.

Unter fachkundiger Anleitung von Jörn Bluhm (2. V.li.) pflanzen die Vorschulkinder eine Ligusterhecke. Carsten Elges (SV Ilten) sowie Laura Waschulewski und Beasarta Llugaliu (hi.v.li.), von der Kita, betrachten das Werk – Foto: Privat

In Eigenarbeit modernisiert der Schützenverein Ilten seit einigen Jahren seine Sportanlage. Inzwischen ist der Umbau der 50-Meter-Schießbahnen so weit fortgeschritten, dass die Außenanlagen gestaltet werden. Die Mitglieder hatten in nahezu 100 Arbeitsstunden die Flächen für die Anlage von drei Hecken vorbereitet. Mit großer Unterstützung der Kinder aus der Kindertagesstätte an der Hugo-Remmert-Straße pflanzte Jörn Bluhm, Inhaber eines ortsansässigen Gartenbaubetriebes, mit seinen Mitarbeitern in zwei Arbeitstagen fast 1000 neue Sträucher.

Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung fördert Umwelt- und Naturschutzprojekte sowie Projekte zugunsten der Entwicklungszusammenarbeit und der Denkmalpflege. Die Stiftung finanziert sich aus der Glücksspielabgabe und vor allem aus Einnahmen der Bingo-Umweltlotterie.

C. Elges/JPH

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.