Bezaubernder Late-Zoo mit buntem Programm

19. Juli 2017 @

Bis zum 27. Juli öffnet der Erlebnis-Zoo jeden Donnerstag beim Late-Zoo bis 22 Uhr. Neben der ganz besonderen Atmosphäre im Zoo, wenn die Sonne über dem Sambesi versinkt und die Tiere die lauen Abendstunden draußen verbringen, bietet der Zoo bei jedem Late-Zoo ein besonderes Programm sowie Blicke hinter die Kulissen. Es geht in die Stallungen der bedrohten Flusspferde und Spitzmaulnashörner, ins Tropenhaus, in dem eine der am stärksten bedrohten Affenarten Afrikas, der Drill, lebt sowie zur abendlichen Fütterung der gefährdeten Rotbunten Husumer Protestschweine. Bei den Blicken hinter die Kulissen verraten Zoo-Scouts Wissenswertes und Spannendes über die Tiere und den Schutz ihrer Arten.

Leo Keita spielt im Late- – Foto: Zoo HannoverZoo

Auf Meyers Hof bringt Streetart-Künstler Philipp v. Zitzewitz seine Vorstellung von der neuen Themenwelt Afi Mountain auf die Leinwand. Zoobesucher können zusehen, wie ein tierisches Kunstwerk entsteht. Beim Abendspaziergang durch den Zoo trifft man immer wieder auf Walk Act Elfriede Knörrich, die alles dransetzt, charmant plaudernd neue Bekanntschaften zu schließen. Musikalische Momente gibt es auf Meyers Hof mit dem Schifferklavier der Stadtpark Rebellen, am Sambesi mit Leo Keita, in Yukon Bay mit dem jazzigen Duo Zuckerhut, und im Dschungelpalast kann man den Klängen des Hang lauschen. Weitere Informationen zum Late-Zoo gibt es im Internet.

 

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.