Begegnungen mit der Urzeit – Fossiliensuche im Mergelbruch

4. Juli 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE. Die erste von zwei Aktionen zum Thema „Fossiliensuche im Mergelbruch“ im Rahmen des Ferienpasses der Stadt Sehnde fand am Sonnabend unter der Federführung von Olaf Kruse, Ratsherr aus Wehmingen, und mit Unterstützung durch Beate Kirchhoff aus Rethmar in Höver statt. Bei bestem Wetter machten sich Kinder und Erwachsene in der Zeit von 10 bis 14 Uhr auf die Suche nach den zirka 80 Millionen Jahre alten Fossilien aus der Kreidezeit.

Viele Fund egab es an disem Tag wueder im Mergelbruch - Foto: O. Kruse

Viele Funde gab es an diesem Tag wieder im Mergelbruch – Foto: O. Kruse

„Aufgrund der Wetterlage haben ein paar Teilnehmer abgesagt oder sind nicht erschienen“, so Kruse. „Dabei haben sie perfekte Bedingungen zum Sammeln der Fossilien verpasst, denn zu Beginn der Veranstaltung hörte der Regen auf und somit fand die Suche bei optimaler Temperatur statt. Der Regen hatte außerdem zahlreiche Fossilien an der Oberfläche des Mergels frei gespült.“ Mit allerlei Werkzeug wurden dann dem Mergel die Geheimnisse entlockt.

„Alle Sammlerinnen und Sammler haben Fossilien mit nach Hause genommen, vorzugsweise sogenannte Donnerkeile oder Belemniten, Schwämme und viele Seeigel“, so Kruse. „Aber auch versteinerte Muscheln gehörten zu den Fundstücken.“ Zum Bedauern der Kinder wurden leider keine Haizähne gefunden. Nach zweieinhalb Stunden intensiver Suche traten die ersten Teilnehmer mit ihren neuen „Schätzen“, verstaut in Eimern und Tüten, die Heimreise an.

„Die bei den Kindern beliebte Ferienpass-Veranstaltung ‚Fossiliensuche im Mergelbruch Höver‘ ist mit 70 Teilnehmern pro Aktion regelmäßig ausgebucht“, so Kruse. „Das ist auch für die zweite Veranstaltung, die am 16. Juli stattfindet, bereits der Fall. Wir danken auch der Firma LafargeHolcim, die uns diese beliebte Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder ermöglichte.“

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.