58 Sportabzeichen für das Jahr 2018 beim MTV Rethmar „Laufen“

24. Dezember 2018 @

Das Jahr 2018 neigt sich so langsam dem Ende zu. Ein ganzes Jahr lange wurde bei den MTV Läufern immer mal wieder an den wöchentlichen Trainingstagen die einzelnen Disziplinen für das Deutsche Sportabzeichen abgelegt. Es wurde viel gesprungen, gelaufen und geworfen. War es einmal ein wenig schwierig, die entsprechende Norm zu erfüllen, standen hierfür die zahlreichen Ausweichdisziplinen zur Verfügung, die dann auch reichlich genutzt wurden.

ausgezeichneten Kinder und Jugendlichen der Sparte Laufen des MTV Rethmar mit ihren beiden Trainern (re./li.) – Foto: MTV Rethmar

Und es hat sich mal wieder für alle gelohnt. Am Sonnabend, 08. Dezember 2018, war es soweit: Bei den jungen Läuferinnen und Läufern des MTV Rethmar wurden die Anerkennungen für die erbrachten sportlichen Leistungen im Bereich Laufen und Leichtathletik für das Jahr 2018 an die Kinder und Jugendlichen Teilnehmer verliehen. Hierzu trafen sich die jungen Sportler um 18 Uhr in der Sporthalle Rethmar an der Seufzerallee 6 zur feierlichen Übergabe. Von Minute zu Minute wurde die Sporthalle immer voller.

Gegen 17 Uhr hatten die erwachsenen Läufer der Sparte mit dem Aufbau in der Sporthalle begonnen, um den Kindern und Jugendlichen ein schönes Ambiente zu bieten. Nachdem alle 44 angemeldeten jungen Athleten eingetroffen waren, begann gegen 18.20 Uhr die mit viel Spannung erwartete Ehrung. Gerade den kleineren Sportler, die in diesem Jahr zum ersten Mal geehrt wurden, war die Aufregung im wahrsten Sinne des Wortes in ihre Gesichter gschrieben.

Und dann ging es endlich, endlich los. Lauftrainerin Annett Crohn und Lauftrainer Peter Lieser begannen mit der Übergabe der Sportabzeichen. Als Erstes waren, unter dem Beifall aller Anwesenden, die jüngsten Sportler an der Reihe, die das Bronzene Sportabzeichen abgelegt hatten. Ihnen folgten die Silbernen und anschließend die Goldenen Abzeichen. Unter großem Beifall wurde dazu ein Kind nach dem anderen nach vorn gebeten, um seine Urkunde und das dazugehörige Abzeichen in Empfang zu nehmen. Nachdem alle Beteiligten ihre Ehrungen erhalten hatten, ging es erst einmal zum obligatorischen Fototermin auf die improvisierte Tribüne.

Dann gab es Hotdogs satt für alle – Foto: P. Lieser

In der Zwischenzeit hatten die Helfer das Wasser für die Würstchen angeheizt, denn in diesem Jahr gab es reichlich „Hotdogs“, um den Hunger der vielen Kinder und Jugendlichen zu stillen. Tisch für Tisch begaben sich die jungen Athleten an die Ausgabestelle, wo sie ihr Essen in Empfang nahmen. Ein, zwei, drei oder sogar vier Hotdogs, je nach Hunger, verschwanden jeweils in den Kindern – Läufer haben eben Hunger.

Gegen 19 Uhr waren dann alle Beteiligten gesättigt. Danach gab es dann  noch zwei Spiele. Hier bot sich die Gelegenheit, die gerade gegessenen Kalorien auch wieder abzuarbeiten. Beim Ballspiel „Ball raus – Ball rein“, dass in diesem Jahr mit tennisballgroßen Softbällen gespielt wurde, kam schon so viel Stimmung auf, dass sogar drei Durchgänge angesetzt wurden, Im Anschluss gab noch eine Runde „Menschen-Memory“ und bald war die Zeit zur Abholung der Kinder durch ihre Eltern gekommen. Gegen 19.30 Uhr war dann die Sportabzeichenverleihung beendet und alle machten sich wieder zufrieden und satt auf den Heimweg.

Aber auch fünfzehn Erwachsene der Sparte „Laufen“ des MTV Rethmar, ein Teilnehmer der Freiwilligen Feuerwehr Rethmar, eine Teilnehmerin aus Rethmar und zwölf Erwachsene der Gymnastiksparte des MTV Rethmar haben in diesem Jahr wieder das Sportabzeichen mit Hilfe der Laufsparte abgelegt. Deren Verleihung erfolgte in zwei gesonderten Feierstunden. Insgesamt vergaben die Läufer des MTV Rethmar für 2018 folgende Auszeichnungen: 58 das Sportabzeichen für Kinder und 29 das Sportabzeichen für Erwachsene. Dabei waren drei in Bronze, 21 in Silber und 63 in Gold – eine gute Quoten für die höchste Stufe.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.