Zweimal Trunkenheit im Verkehr am Wochenende

30. Oktober 2016 @

Ein 38-jähriger Lehrter am Sonnabend gegen 10.45 Uhr, in seinem Auto an der Westtangente von der Polizei bemerkt worden und einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen worden, teilt die Polizei mit. Dabei ließen die Beamten den Fahrer einen freiwilligen Atemalkoholtest machen, der dann 1,77 Promille ergab. Dem Fahrer wurde daraufhin ein Blutprobe entnommen und sein Führerschein einbehalten. Auf ihn wartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Zweimal musste gepustet werden - Foto: JPH

Zweimal musste gepustet werden – Foto: JPH

Einer weiteren Polizeistreife fiel in der Nacht zu Sonntag auf der Burgdorfer Straße in Lehrte gegen 1.30 Uhr ein rasant fahrender VW auf. Bei der daraufhin vorgenommenen Kontrolle des Wagens fiel den Beamten der Polizei zufolge beim Fahrer dann Alkoholgeruch auf. Ein Test vor Ort ergab einen Wert von 1,33 Promille. Auch ihm wurde daraufhin Blut abgenommen und sein Führerschein sichergestellt. Gegen den Fahrer wurde ebenfalls ein Strafverfahren eingeleitet.

 

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.