Zweimal Fehlalarm für Sehnder Feuerwehr

22. Januar 2018 @

Zu zwei Fehlalarmen ist es am frühen Sonnabendmorgen für die Sehnder Feuerwehr gekommen. Dabei löste die Brandmeldeanlage (BMA) des „Multifunktionalen Zentrums“ an der Peiner Straße in Sehnde jeweils den Feuerwehreinsatz aus.

Zweimal war das TLF unterwegs am Morgen – Foto: JPH/Archiv

Zunächst gab die Anlage um 1.18 Uhr morgens Einsatzalarm. Die Sehnder Feuerwehrkräfte rückte über die vereisten Straßen zunächst zum Feuerwehrhaus am Borsigring an, dann von dort weiter mit dem Tanklöschfahrzeug wieder an die Peiner Straße. Inzwischen besetzten die weiterhin eintreffenden Kräfte die übrigen Fahrzeuge, um sofort abrücken zu können. Am Einsatzort wurde der auslösende Brandmelder durch den Angriffstrupp in einem Lagerbereich gefunden, doch die Nachsuche im Umfeld ergab kein vorhandenes Feuer und auch keinen anderen Auslösegrund. Daraufhin setzten die Kräfte die BMA wieder in den Normalzustand und rückten nach Absprache mit dem Betreiber des Lagerraums ab.

Um 1.57 Uhr erfolgte durch die BMA ein zweiter Alarm, während sich die meisten Feuerwehrkräfte noch auf dem Heimweg befanden. Erneut rückte das Tanklöschfahrzeug mit ersten Kräften aus, nur um dann an der BMA festzustellen, dass der auslösende Melder der gleiche wie zuvor war. Da der Betreiber des Lagers noch vor Ort war, erfolgte ein schneller Zugang zum Melder und dem Lagerraum, wobei immer noch kein Feuer zu finden war. Daraufhin entschied der Betreiber in Absprache, den Melder abzuschalten und am nächsten Tag durch einen Techniker checken zu lassen. Damit wurden weitere Fehlalarme für diesen Morgen vermieden.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.