Zwei Tote und drei Leichtverletzte auf der A 2

24. März 2016 @

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Personenwagen und drei Lastzügen ist es gestern Nachmittag gegen 17.10 Uhr es auf der A 2 gekommen. Zwei Insassen des Autos sind hierbei tödlich, drei weitere leicht verletzt worden.

Der  Rettungshubschrauber war zur Vorsicht ebenfalls alarmiert worden - Foto: JPH/Archiv

Der Rettungshubschrauber war zur Vorsicht ebenfalls alarmiert worden – Foto: JPH/Archiv

Bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge ist der 32-Jährige mit seinem Renault Megane, der neben dem Fahrer mit zwei Frauen im Alter von 24 und 53 Jahren, einem Mann von 66 Jahren sowie einem dreijährigen Jungen auf der A 2 in Richtung Berlin gefahren. Zwischen den Anschlussstellen Rehren und Lauenau übersah der Fahrer offenbar ein Stauende, versuchte noch nach rechts auszuweichen, touchierte hierbei jedoch die hintere rechte Ecke des DAF Lastwagens. Infolgedessen schleuderte der Megane über den Standstreifen und prallte gegen jeweils einen MAN- und einen Scania-Lastzug, bevor er anschließend auf der Fahrbahn anhielt.

Sowohl der 32-Jährige als auch seine 53 Jahre alte im Fond sitzende Mitfahrerin erlitten tödliche Verletzungen. Die 24-Jährige, der 66 Jahre alte Beifahrer sowie das Kind wurden der Polizei zufolge mit leichten Verletzungen von Rettungswagen in eine Klinik transportiert. An der Unfallstelle ist vorsorglich ein Rettungshubschrauber eingesetzt worden. Die Autobahn war in Richtung Berlin voll gesperrt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.