Zwei Schwer- und ein Leichtverletzter bei Unfall auf A 2

23. August 2018 @

Zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung zweier Sattelzüge sowie einem Lastzug mit Anhänger ist es auf der A 2 Mittwochmittag gegen 13.50 Uhr gekommen. Ein 47-jähriger Sattelzugfahrer sowie ein 25-jähriger Lastwagenfahrer haben schwere, der weitere Sattelzugfahrer im Alter von 43 Jahren leichte Verletzungen erlitten. Es kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Ein Rettungshubschrauber brachte den 47-Jährigen ins Krankenhaus – Foto: Symbolfoto

Bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge ist der 25-Jährige mit seinem Gespann auf der mittleren Fahrspur der A 2 in Richtung Dortmund gefahren. Zwischen den Autobahnkreuzen (AK) Hannover-Ost und Hannover-Buchholz scherte er nach einem Überholvorgang auf die rechte Fahrspur ein und fuhr im weiteren Verlauf unmittelbar vor dem AK Hannover-Ost auf den vorausfahrenden Sattelzug des 47-Jährigen auf. Der 47-Jährige befand sich aufgrund stockenden Verkehrs – vermutlich bedingt durch die in Höhe Anschlussstelle Bothfeld eingerichtete Baustelle – im Abbremsvorgang. Er prallte infolge des Auffahrens mit dem vor ihm stehenden Sattelzug des 43-Jährigen.

Der 25-Jährige wurde in seinem Fahrerhaus eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Während der 47-Jährige, der ebenfalls schwere Verletzungen erlitten hatte, mit einem Rettungswagen  in eine Klinik transportiert wurde, zog sich der 43-Jährige lediglich leichte Verletzungen zu.

Die Unfallstelle war bis zum Abschluss der Bergungsarbeiten voll gesperrt. Während der PKW-Verkehr auf der dritten Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet wurde, kam es für den Lastwagenverkehr zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen mit einer Staulänge von bis zu sieben Kilometern. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit dem Verkehrsunfalldienst unter der Telefonnummer 0511/109-18 88 in Verbindung zu setzen.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.