Zwei leicht verletzte Kinder bei Abbiegeunfall auf B 443 bei Müllingen

20. Dezember 2016 @

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Renault Kleinbus und einem entgegenkommenden Skoda am Freitag, 16. Dezember, gegen 17.50 Uhr auf der B 443 in Höhe der Autobahn-Anschlussstelle Laatzen zur A 7 haben sich zwei Kinder als Insassen eines Kleinbusses leichte Verletzungen zugezogen. Die Polizei sucht Zeugen.

Wer war auf welchem Fahrstreifen? fragt die Polizei – Foto: JPH

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei ist der Kleinbus mit seinem 27-jährigen Fahrer und Mitfahrern im Alter von sieben, neun, 28 und 31 Jahren auf der B 443 in Richtung Sehnde gefahren und wollte an der AS Laatzen auf die A 7 in Richtung Kassel abbiegen. In diesem Moment kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Skoda eines 76-järhigen Fahrers, der in Richtung Laatzen unterwegs war.

Die beiden in dem Renault sitzenden Kinder wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und ambulant vor Ort versorgt. Alle anderen Beteiligten blieben unverletzt. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf 15 000 Euro.

Die Ermittler bitten dringend um Zeugenhinweise zu diesem Unfall, da es insbesondere hinsichtlich der Nutzung des Fahrstreifens durch den Skoda unterschiedliche Aussagen der Beteiligten gibt. Hinweise erbittet der Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-18 88.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.