Zwei junge Menschen sterben bei Verfolgungsjagd

21. November 2016 @

Ein mit einer 20-Jährigen und einem 19 Jahre alten Fahrer besetzter Audi A3 ist in Sonntagmorgen in der Wedemark gegen 3.40 Uhr offenbar aufgrund überhöhter Geschwindigkeit von der Schaumburger Straße in Mellendorf abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die beiden Insassen sind noch am Unfallort ihren Verletzungen erlegen.

Der Fluchtfahrer prallte gegen einen Baum - Foto: JPH

Der Fluchtfahrer prallte gegen einen Baum – Foto: JPH

Der Audi war in Meitze zunächst einer Streifenwagenbesatzung aufgefallen, da er auf der Gailhofer Straße in Richtung Norden erkennbar deutlich zu schnell fuhr. Nachdem der Sichtkontakt zunächst abgebrochen war, gelang es den 41- sowie 51-jährigen Beamten, dem mittlerweile in Hellendorf fahrenden Audi trotz deutlicher Entfernung optische Anhaltesignale mit Blaulicht und Stop-Zeichen zu geben. Doch anstatt auf diese zu reagieren, gab der 19 Jahre alte Mann weiterhin Gas und befuhr die Sommerbosteler Straße in Richtung Süden. Auch hier riss der Sichtkontakt der Polizisten zu dem Wagen erneut ab.

Bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge verlor der 19-jährige Fahrer dann wohl aufgrund überhöhter Geschwindigkeit auf der Schaumburger Straße in Höhe des dortigen Bahnhofs die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagen kam in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, touchierte ein Geländer und prallte anschließend gegen einen Baum. Die junge Frau und der Mann erlagen noch am Unfallort ihren Verletzungen. Die Unfallstelle war für den Zeitraum der Aufnahme komplett gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst Hannover hat die Ermittlungen aufgenommen. Über die Gründe für die Flucht liegen seitens der Polizei noch keine Angaben vor.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.