Zwei Feuerwehreinsätze im Apart Hotel Sehnde

31. August 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE. Zu zwei Feuerwehreinsätzen ist es heute im Apart Hotel in Sehnde an der Peiner Straße gekommen. Beide Male war der Einsatz von einem Brandmelder über die Brandmeldeanlage ausgelöst worden.

Beim zweiten Mal kam auch die Drehleiter mit - Foto: JPH

Beim zweiten Mal kam auch die Drehleiter mit – Foto: JPH

Der erste Alarm erfolgte für die Sehnder und Iltener Ortfeuerwehren am Dienstag um 11.50 Uhr. Beide Wehren rückten dazu mit einem Tanklösch- und einem Löschgruppenfahrzeug an. Da sich keine unmittelbare Brandstelle bei der Anfahrt zeigte, wurde der auslösende Melder an der Zentraleinheit der Hotelanlage ermittelt. Danach ging es zur Erkundung in das betroffene Apartment. Dort stellte sich umgehend heraus, dass ein Plastikkochlöffel auf einer heißen Herdplatte angeschmort war und den Alarm auslöste. Das Zimmer wurde belüftet und die 27 Einsatzkräfte rückten mit ihren vier Fahrzeugen wieder ab.

Erneut ging der Alarm aus dem Hotel 19.35 Uhr wieder los. Dieses Mal rückte der komplette Löschzug aus Sehnde mit 18 Feuerwehrleuten, dem Tanklösch- und Löschgruppenfahrzeug sowie der Drehleiter an. Nach erneuter Feststellung des auslösenden Brandmelders ging der Angriffstrupp unter Atemschutz in das betroffene Apartment und stellte erneut fest, dass etwas auf der Herdplatte schmorte. Dieses Mal war es eine rote Handtasche, die Rauch entwickelte und so den Melder zum Auslösen brachte. Auch hier wurde der Raum belüftet, die Handtasche entfernt, die Platte abgestellt und die Feuerwehr rückte wieder ab.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Unklar blieb bis jetzt, wer den Kochlöffel und die Handtasche gar kochen wollte  – und warum.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.