Zwei Einsätze für die Ortfeuerwehren

1. März 2016 @

Zu jeweils einem Einsatz mussten die Ortsfeuerwehren Bilm und Ilten am Montag ausrücken. Zunächst hatte um 4.04 Uhr die Ortsfeuerwehr Ilten den Einsatzalarm bekommen. Laut Meldung der Leitstelle hatte ein Rauchwarnmelder Im Buschfeld einen Brand angezeigt.

Zwei Ortsfeuerwehren kamen zu "Fehlalarmen" - Foto: JPH

Zwei Ortsfeuerwehren kamen zu „Fehlalarmen“ – Foto: JPH

Ein Nachbar war durch das Piepen des Gerätes aufmerksam geworden und daraufhin versucht, die Bewohner durch Klopfen und Klingeln zu wecken. Als das nicht gelang rief er die Feuerwehr. Die schaffte es, die Hausbewohner zu wecken, um dann festzustellen, dass der Melder durch einen technischen Defekt das Alarmsignal gab.

Auch die Ortsfeuerwehr Bilm ist am Montagvormittag um etwa 11 Uhr zu einem ausgelösten Brandmelder an die Freien Straße ausgerückt. Dort hatte der Brandmelder ein Feuer angezeigt. Bei Eintreffen der Feuerwehr stellte sich jedoch heraus, dass es sich um einen Alarm handelte, der durch Bohrstaub ausgelöst worden war. Die Feuerwehrleute setzten die Anlage zurück und rückten wieder ein.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.