Zwei Alarme für die Stadtfeuerwehr Sehnde

14. Juni 2017 @

Zu zwei Einsätzen ist die Stadtfeuerwehr Sehnde an diesem Mittwoch alarmiert worden. Der erste Einsatz betraf die Ortsfeuerwehren Sehnde und Bolzum, der zweite die Ortsfeuerwehr Ilten.

Die Ortsfeuerwehren Sehnde und Bolzum brauchten nicht einzugrefen – Foto: JPH/Archiv

Um 9.03 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Bolzum und Sehnde zeitgleich mit dem Hinweis „Hilflose Person hinter Tür“ zur Wilhelm-Busch-Straße in Bolzum gerufen. Hier waren nach Angaben der Feuerwehr zwei Männer in einem Haus in Streit geraten. Der eine „Streiter“ befand sich dabei hinter einer nach außen aufgehenden Tür, sein Kontrahent davor. Im Verlauf des Streits stellte der zweite Mann eine Tonne vor ebendiese Tür und der dahinter stehende bekam plötzlich Angst, dass sein Widerpart darin auch noch Feuer legen könnte. Daraufhin wählte den Notruf, woraufhin sofort die beiden Ortsfeuerwehren in marsch gesetzt wurden. Es kam jedoch nicht zur befürchteten Brandstiftung und die eintreffenden Feuerwehren mussten nicht eingreifen.

Im Sehnder Ortsteil Ilten brach am Abend das Telefongespräch zwischen zwei Männern unerwartet ab, woraufhin der eine Gesprächspartner glaubte, dem anderen sei gesundheitlich etwas passiert und er läge nun hilflos hinter verschlossener Tür. Er wählte deshalb den Notruf. Die deshalb um 19.03 Uhr alarmierte Ortsfeuerwehr Ilten konnte den Einsatz allerdings schnell beenden, da beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Gesprächspartner bei bester Gesundheit vorgefunden wurde.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.