Zivilbeamte nehmen drei Männer auf der Messe fest

23. April 2018 @

Einsatzkräfte der Polizei haben am Montagvormittag gegen 11.20 Uhr auf dem Messegelände drei Männer im Alter von 34, 31 und 25 Jahren festgenommen. Sie stehen im Verdacht, kurz zuvor Geld aus dem Portemonnaie einer 24-Jährigen gestohlen zu haben.

Das Geld brachte kein Glück – Foto: JPH

Bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge hatten die zivilen Beamten die drei verdächtigen Männer in einem Selbstbedienungsrestaurant der Halle 12 beobachtet. Der 34- und 25-Järhige setzten sich an einen Tisch des Restaurants. Im weiteren Verlauf bemerkten die Beamten, dass der 34-Jährige plötzlich mehrfach in den Rucksack der 24-Jährigen, die mit vier weiteren Besuchern an einem Nebentisch saß, griff. Anschließend standen die beiden Männer auf, verließen das Restaurant und trafen sich mit ihrem mutmaßlichen Komplizen in der Halle 12.

Nunmehr kontrollierten die Beamten die drei Männer in der Halle und fanden bei ihnen Bargeld, das sie der Polizei zufolge offenbar zuvor aus dem Portemonnaie der 24-Jährigen entwendet hatten. Die Geldbörse ließen sie im Rucksack zurück. Die Messebesucherin bemerkte den Diebstahl des Geldes erst, als sie von den Beamten darauf hingewiesen wurde. Das Trio wurde vor Ort vorläufig festgenommen. Sie werden sich nun wegen Diebstahls verantworten müssen und sollen im beschleunigten Verfahren einem Richter vorgeführt werden.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.