Zimmerbrand in Wohnhaus in Ahlten

21. Juli 2017 @

Ein Feuer ist Mittwochnachmittag in einem Zweifamilienhaus an der Raiffeisenstraße in Ahlten ausgebrochen. Personen sind dabei nicht verletzt worden. Die feuerwehr war für 45 Minuten mit zwei Fahrzeugen im Einsatz.

Die Feuerwehr musste nur noch belüften – Foto: JPH

Nach bisherigen Erkenntnissen der Kripo wählte eine 37 Jahre alte Bewohnerin gegen 17 Uhr den Notruf, nachdem sie einen lauten Knall im Haus gehört und bei einer Nachschau eine Rauchentwicklung im Schlafzimmer der Erdgeschosswohnung bemerkt hatte. Vor dem Eintreffen der Rettungskräfte löschte ein weiterer Bewohner die Flammen mit eigenen Mitteln, so dass nur geringer Sachschaden entstand und niemand verletzt wurde. Anschließend mussten die alarmierten Feuerwehrkräfte nur noch die Räumlichkeiten mit einem Druckbelüfter entrauchen.

Heute haben Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes das Zweifamilienhaus aufgesucht und gehen davon aus, dass ein fünfjähriger Familienangehöriger offenbar mit einem Feuerzeug den Brand in dem Schlafzimmer verursacht hat. Den entstandenen Schaden schätzen sie auf 10 000 Euro.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.