Zeugen zum Unfall bei Wassel gesucht

1. August 2018 @

Gestern Nachmittag, 30.07.2018, ist ein 39-Jähriger bei Wassel auf der B 443 aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Seat in den Gegenverkehr geraten und frontal mit dem Fahrzeug einer 56-Jährigen kollidiert (SN berichteten). Sie und ihre Beifahrerin haben dabei schwere Verletzungen erlitten, die Feuerwehr musste die Beifahrerin aus dem Wrack befreien.

Wer kann Angaben zum Hergang machen? – Foto: JPH

Der 39-Jährige ist bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge gegen 15.40 Uhr mit seinem Seat Leon auf der B 443 aus Wassel kommend in Richtung Laatzen gefahren. In einer Kurve zwischen Wassel und der Müllinger Straße geriet der Mann mit seinem Wagen aus bislang nicht geklärter Ursache in den Gegenverkehr und prallte frontal mit dem entgegenkommenden Ford Fiesta der 56-Jährigen zusammen. Die Frau sowie ihre 54 Jahre alte Beifahrerin erlitten dabei schwere, der Seat-Fahrer leichte Verletzungen. Alle drei Beteiligten wurden mit Rettungswagen in umliegende Kliniken transportiert. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 10 000 Euro. Die B 443 war bis zirka 18.30 Uhr voll gesperrt, es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang oder der Unfallursache geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511/109-18 88 beim Verkehrsunfalldienst Hannover zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.