Zahlreiche Verstöße bei Geschwindigkeitskontrolle der Polizei

24. August 2017 @

Spitzenreiter bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Polizei in Edemissen war ein 20-jähriger Fahrer eines Elektrofahrzeugs, der die vorgegebene Geschwindigkeit von 70 Kilometern pro Stunde um 55 Kilometer pro Stunde überschritten hatte.

Mit 125 km/h durch die Messstrecke – Foto: Stadt/Archiv

Nach dem die Beamten der Polizeistation Edemissen in den frühen Morgenstunden des Dienstags zu einem schweren Verkehrsunfall im Bereich der Landesstraße 387 zwischen Sievershausen und Oelerse gerufen worden waren, bei dem unter anderem nicht angepasste Geschwindigkeit als Unfallursache ein Rolle gespielt hatte, ergab ein Geschwindigkeitsmessung auf der Landesstraße 475 zwischen Wendeburg und Bortfeld, die noch am gleichen Tag vorgenommen worden war, zahlreiche Verstöße von zu schnell fahrenden Verkehrsteilnehmern.

In einem Zeitraum von weniger als zwei Stunden wurden bei der Messung insgesamt 15 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. 13 Verkehrsteilnehmer wurden unmittelbar vor Ort mit einem Verwarnungsgeld belegt, zwei Fahrzeugführer werden in Kürze Bußgeldbescheide vom Landkreis Peine erhalten und ihren Führerschein für einen Monat abgeben müssen. Top-Speed dabei waren 125 Kilometer pro Stunde, erreicht von einem jüngeren Fahrer, der mit einem modernen E-Fahrzeug die Kontrolle passierte.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.