Wieder zwei Zigarettenautomaten gesprengt

25. Januar 2019 @

Die Automatendiebstahl unter Nutzung von „Sprengmaterial“ geht weiter in der Region Hannover. Erneut haben bislang unbekannte Täter zwischen Mittwoch, 23.01.2019, und Donnerstag, 24.01.2019, zwei Zigarettenautomaten aufgesprengt. Die Geräte haben sich in der Wedemark und in Seelze befunden. Die Polizei bittet um Hinweise.

Der Automat in Brelingen hielt dem Sprengkörper stand – Foto: JPH/Symbolfoto

Anwohner an der Hauptstraße in Brelingen haben am Mittwochabend gegen 20.30 Uhr einen Knall gehört und dann bemerkt, dass ein Zigarettenautomat gesprengt worden war. Dieser hatte sich an einem Gebäude befunden. Die Untersuchung des Automaten durch die Beamten ergab, dass durch die Explosion der Korpus des Gerätes lediglich beschädigt wurde. An Geld oder Tabak konnten die Täter nicht gelangen – ähnlich einem Sprengversuch in Sehnde (SN berichteten).

Am Donnerstagmorgen bemerkte dann ein Zeuge, dass an der Hannoverschen Straße in Seelze ebenfalls ein Zigarettenautomat gesprengt worden war. Die Tatzeit liegt zwischen Mittwoch, 23.01.2019, 14 Uhr, und Donnerstag, 24.01.2019, 7.15 Uhr. Erbeutet wurden Tabakwaren und Geld – der Wert der Beute ist ebenso wie die Art der Sprengung noch Gegenstand von Ermittlungen.

Die Schadenshöhe ist in beiden Fällen noch unbekannt. Ob es einen Zusammenhang gibt, wird derzeit geprüft. Zeugen, die Hinweise zu den Taten geben können oder im Tatzeitraum verdächtigte Fahrzeuge bemerkt haben, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-5555 zu melden.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.