Wieder ein Toter auf der A 2

3. Juli 2018 @

Der Fahrer eines Abschleppwagens ist am Montagvormittag, 2.7., gegen 11.30 Uhr auf der A 2 zwischen den Anschlussstellen Garbsen und Hannover-Herrenhausen von einem Lastwagen erfasst und dabei tödlich verletzt worden.

Der Unfallgrund ist noch unklar – Foto: JPH

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte der 40-jährige Mitarbeiter eines Abschleppunternehmens mit seinem Wagen auf dem Standstreifen der A 2 in Fahrtrichtung Berlin gestanden, um einen zuvor verunfallten Audi A 8 aufzuladen.

Der 40-Jährige führte gerade die letzten Sicherungsarbeiten an dem Audi durch, als ein 44-Jähriger mit seinem Mercedes-Laster, der zuvor auf dem Hauptfahrstreifen in Richtung Berlin fuhr, zunächst hinten links gegen den Abschleppwagen prallte und sich dabei die rechte Fahrzeugseite aufriss. Anschließend erfasste der Mercedes den 40-Jährigen, der sich zwischen Abschleppwagen und Hauptfahrstreifen aufgehalten hatte. Der Fahrer des Lasters blieb kurz nach der Kollision stehen. Ein sofort alarmierter Notarzt konnte nur noch den Tod des Abschleppmitarbeiters feststellen.

Bis etwa 13 Uhr musste die A 2 zwischen Garbsen und Hannover-Herrenhausen voll gesperrt werden. Den entstandenen Schaden schätzen die Beamten auf 14 000 Euro. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall geben können. Sie werden gebeten, Kontakt zum Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-18 88 aufzunehmen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.