Wieder brannte ein Lovemobil

22. Juli 2017 @

Zu einem Brand eines Wohnmobils ist es in der Nacht zum Freitag an der Bundesstraße 443 bei Koldingen gekommen. Das laut Polizei als „Lovemobil“ genutzte Fahrzeug ist dabei vollständig zerstört worden. Nun ermittelt die Kripo wegen vorsätzlicher Brandstiftung und sucht Zeugen.

Das Fahrzeug war nicht mehr zu retten – Foto: JPH

Nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler hatte ein Autofahrer kurz nach 2 Uhr im Vorbeifahren Flammen an dem in einem Waldstück in der Nähe der Leinebrücke geparkten Fahrzeugs bemerkt und den Notruf gewählt. Die wenige Minuten später eintreffende Feuerwehr fand das Wohnmobil in Vollbrand vor – es wurde vollständig zerstört.

Freitag noch haben Beamte des Zentralen Kriminaldienstes ihre Ermittlungen an dem als „Lovemobil“ genutzten Fahrzeug aufgenommen und gehen als Brandursache von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus. Den entstandenen Schaden schätzen sie auf 5000 Euro. Zeugenhinweise erbittet der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-55 55.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.