Weihnachtsbäckerei mit Tatü Tata und drei Verletzten

8. Dezember 2015 @

Die Feuerwehr ist am Sonntagabend gegen 18.30 Uhr zu einem vermeintlichen Brand nach Vöhrum in die St.-Josef-Gasse gerufen worden. Hier hatten Passanten starken Qualm aus einem Haus kommen sehen, so die Polizei.

Ob es am Schluss Kekse für die Feuerwehr gab, blieb offen - Foto: JPH

Ob es am Schluss Kekse für die Feuerwehr gab, blieb offen – Foto: JPH

Wie sich beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehr herausstellte, handelte es sich jedoch nicht um ein offenes Feuer. Die Bewohner des Hauses hatten Kekse gebacken und diese im Backofen vergessen. Dadurch wurde das gesamte Haus verraucht. Drei Kinder im Alter von 12 bis 14 Jahren wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert, dass sie aber nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen konnten. Das Gebäude wurde durch die eingesetzte Feuerwehr ausgiebig gelüftet und war danach wieder nutzbar.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.