Vier Autos in Kleefeld ausgebrannt

30. Januar 2017 @

Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Sonnabendmorgen laut Polizei allem Anschein nach zunächst ein an der Kleestraße abgestellter VW Passat in Brand geraten. Durch die Flammen sowie die Hitze sind drei weitere Autos in Mitleidenschaft gezogen worden. Hinweise auf eine Brandstiftung liegen der Polizei derzeit nicht vor.

Die Feuerwehr konnte die vier Autos nicht mehr retten – Foto: JPH

Eine 73-jährige Anwohnerin hatte gegen 4.50 Uhr laute Knallgeräusche aus Richtung der Straße gehört, anschließend Flammenschein gesehen und daraufhin die Feuerwehr alarmiert. Trotz des schnellen und massiven Einsatzes von Wasser und Löschschaum gelang es den Einsatzkräften nicht mehr, das nahezu vollständige Ausbrennen der vier inzwischen betroffenen Fahrzeuge, jeweils ein Citroen Berlingo, Mercedes C200, Peugeot 206 und VW Passat, zu verhindern.

Der Gesamtschaden kann seitens der Polizei noch nicht beziffert werden. Momentan geht die Polizei davon aus, dass der Brand im vorderen Bereich des Passats ausbrach und die Flammen auf die übrigen Wagen übergriffen. Brandermittler werden die Fahrzeuge in den kommenden Tagen in Augenschein nehmen, um die Ursache für das Feuer festzustellen.

 

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.