Verkehrsunfall in Höhe Autobahnanschlussstelle Peine Ost

9. März 2017 @

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Montagabend gegen 19.25 Uhr auf der Kreisstraße 75 in Stederdorf ereignet. Dabei sind zwei Personen verletzt wurden., so die Polizei.

Die Fahrer kamen mit dem RTW ins Krankenhaus – Foto: JPH

Ein 36-jähriger Fahrer eines VW Lupo aus Hannover befuhr die Kreisstraße vom Autohofkreisel kommend und wollte nach links auf die A 2 in Richtung seiner Heimatstadt abbiegen, so die Polizei. Dabei übersah er einen entgegenkommenden BMW eines 49-jährigen Edemisseners, der mit seinem Wagen vom Ascherlebener Kreisel kommend in Richtung Norden unterwegs war. Beide Fahrzeuge stießen in Höhe der Anschlussstelle frontal zusammen. Beide Fahrer wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht zum Glück nicht. An beiden Fahrzeugen entstand laut Polizei Totalschaden in Höhe von insgesamt 16 000 Euro; sie mussten abgeschleppt werden.

Während der Bergungs- und Aufräumarbeiten waren die Kreisstraße und die Autobahnabfahrt Peine Ost voll gesperrt werden. Durch ausgelaufene Kraftstoffe wurde die Fahrbahn großflächig verunreinigt, so dass Untere Wasserbehörde und Straßenmeisterei über mehrere Stunden im Einsatz waren. Von Seiten der Polizei waren mehrere Streifenwagen eingesetzt, von Seiten der Feuerwehr die Peiner und Stederdorfer Feuerwehr.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.