Verfolgungsjagd durch die 20er Zone in Lehrte

12. April 2018 @

Im Rahmen einer Streifenfahrt kam einer Funkstreife am Dienstagvormittag gegen 11.50 Uhr ein Mercedes aus dem Einbahnstraßenteil der Friedrichstraße in Lehrte entgegen. Einer Kontrolle versuchte sich der Fahrer dann durch eine beschleunigte Fahrt über die Burgdorfer Straße zu entziehen, so die Polizei.

Der Fahrer soll BTM konsumirt haben – Foto: JPH

Dabei überholte er sogar mehrere andere Kraftfahrzeuge, wobei die gefahrene Geschwindigkeit in der Tempo-20-Zone teilweise bei mehr als 60 Kilometer pro Stunde  betrug. Letztendlich konnte die Polizei das Fahrzeug aber anhalten und kontrollieren. Bei der Kontrolle stellte sich laut Polizei heraus, dass es sich bei dem Fahrer um einen polizeilich bekannten 27-jährigen Mann mit Wohnsitz in Lehrte handelte. Der ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Zudem stellte sich heraus, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln (Btm) stand und das Fahrzeug ohne Wissen des Halters fuhr. Dem Mann wurde zum Nachweis des Btm-Konsums eine Blutprobe entnommen. Zudem wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Das Fahrzeug wurde im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen durch den Berechtigten abgeholt.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.