Update: Vermisster aus Burgdorf tot aufgefunden – Keine Fremdeinwirkung

24. Juni 2019 @

Beamte der Polizeiinspektion Burgdorf haben am Sonnabend, 22.06.2019, gegen 17.30 Uhr den seit dem 17.06.2019 vermissten Senior Rudi F. aus Burgdorf tot aufgefunden. Die Beamten gehen von einem Suizid aus.

Vermisster ist tot aufgefunden worden – Foto: Red

Der 82 Jahre alte Senior hatte am 17.06.2019 seine Wohnung am Ostlandring verlassen. Nachdem er am nächsten Morgen noch nicht wieder nach Hause zurückgekehrt war, meldete ihn seine Ehefrau als vermisst. Die Polizei führte anschließend umfangreiche Suchmaßnahmen nach dem Senior durch. Unter anderem auch unter Zuhilfenahme eines Polizeihubschraubers und mit Suchhunden (SN berichteten).

Am Sonnabend meldete sich ein Zeuge, der angab, den Gesuchten am Tag seines Verschwindens im Bereich des Flusses Aue in der Nähe des Ostlandringes gesehen zu haben. Nachdem daraufhin nochmals ein Personenspürhund hinzugezogen worden war, fanden Polizeibeamte den Vermissten in der Nähe des beschriebenen Ortes tot auf. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen der Polizei nicht vor, sie geht von einem Suizid aus.

Sie haben Suizidgedanken?
Unter folgenden kostenlosen Telefon-Hotlines kann Ihnen rund um die Uhr geholfen werden:
0800/111 0 111 (evangelisch)
0800/111 0 222 (katholisch)
0800/111 0 333 (für Kinder und Jugendliche)
Weitere Infos unter www.telefonseelsorge.de

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.