Update: Streifenwagen mit Steinen beworfen und Polizeibeamte verletzt

14. Oktober 2017 @

Zwei junge Männer hatten am 12. Oktober um 13.50 Uhr den Hinterhof des Polizeikommissariats in Peine betreten. Einer bewarf zwei Streifenwagen mit Steinen, der Andere filmte die Tat. Anschließend flüchteten sie zu Fuß und wurden sofort von mehreren Kollegen verfolgt. Sie konnten nach kurzer Zeit gefasst werden. Bei der Festnahme leistete der 21-jährige Steinewerfer Widerstand und verletzte hierdurch zwei Polizeibeamte (SN berichteten).

Der Steinewerfer kam in die Psychiatrie – Foto: JPH

Beide Personen wurden nach ihrer Festnahme polizeilich vernommen. Der 23-jährige, der die Tat gefilmt hatte, wurde im Anschluss auf freien Fuß gesetzt. Bei der Vernehmung des Steinewerfers gab dieser zu seiner Motivlage unter anderem an, dass der Teufel ihn in der Hand habe und zu solchen Taten zwinge. Der 21-jährige wurde nach seiner Vernehmung in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.