Update: Lovemobil an der B 443 ausgebrannt – Brandursache klar

18. Januar 2017 @

Die Ermittlungen zur Ursache des Feuers im „Lovemobil“ an der B 443 hinter Wassel in der Nacht zu Sonntag sind abgeschlossen. Die Beamten der Kriminalpolizei gehen von einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Brandstiftung aus.

Das Lovemobil an der B 443 brannte komplett aus – Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde/Archiv

Ein 23 Jahre alter Autofahrer und seine 22-jährige Begleiterin hatten in der Nacht Feuerschein an dem Wohnmobil festgestellt und die Feuerwehr alarmiert. Die löschte die Flammen an dem unbesetzten Fahrzeug, das jedoch komplett zerstört wurde (SN berichteten).

Im Laufe des Montags haben Beamte der Kriminalpolizei das ausgebrannte Fahrzeugwrack untersucht. Ein technischer Defekt scheidet demnach als Brandursache aus. Die Ermittler gehen derzeit von einer Brandstiftung aus, die entweder fahrlässig oder vorsätzlich erfolgte. Aufgrund des hohen Zerstörungsgrades des Fahrzeugs ist eine genauere Einordnung der Ursache momentan nicht möglich. Der entstandene Schaden wird von der Polizei auf 5000 Euro geschätzt. Hinweise erbittet der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-55 55.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.