Update: Leichtverletzter bei Brand in Aligser Fleischerei

22. November 2017 @

Das gestern Morgen gegen 8.30 Uhr in einem Nebengebäude einer Fleischerei an der Peiner Heerstraße in Aligse ausgebrochene Feuer ist durch einen technischen Defekt verursacht worden (SN berichteten). Das haben die heutigen Untersuchungen ergeben.

Die Feuerwehr Lehrte wurde um 8.30 Uhr alarmiert – Foto: JPH

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte ein Mitarbeiter der Fleischerei Rauchentwicklung in einem Aufenthaltsraum des Nebengebäudes bemerkt und den Eigentümer der Firma informiert. Nach einem erfolglosen Löschversuch wurde die Feuerwehr alarmiert, das Mobiliar sowie den betroffenen Dachstuhl zügig löschte. Der 50-jährige Eigentümer des Betriebes wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Spezialisten des Zentralen Kriminaldienstes haben den Brandort heute untersucht. Sie gehen von einem technischen Defekt an einer elektrischen Leitung als Ursache für das Feuer aus. Den Sachschaden schätzen die Beamten aktuell auf  50 000 Euro.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.