Update: Ein Verletzter bei Brand in Einfamilienhaus – Ursache festgestellt

22. September 2015 @

Das Feuer in einem Kellerraum eines Einfamilienhauses am Fröbelweg am Sonntagmorgen um 10 Uhr ist durch einen angelassenen Herd entstanden. Das ist das Ergebnis der Ermittler des Brandkommissariats.

SN-Polizei Region

Ein Herd soll angeschaltet gewesen sein und hat den Brand ausgelöst – Foto: Red

Ein 30-jähriger Hausbewohner hatte Rauchentwicklung im Keller bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Ersten Feststellungen der Polizei zufolge war das Feuer in einem Waschkeller des Einfamilienhauses ausgebrochen. Der Kellerraum wurde dabei vollständig zerstört, das Gebäude durch Rauchgasniederschläge erheblich in Mitleidenschaft gezogen, es ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Ein 53 Jahre alter Hausbewohner erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung, er wurde vor Ort ambulant behandelt. Die übrigen Bewohner blieben unverletzt (SN berichteten). Drei Haustiere, eine Katze, ein Ziervogel und ein Kaninchen, konnten nur noch tot geborgen werden.

Brandermittler der Kriminalpolizei haben den Brandherd heute untersucht und als Ursache für das Feuer einen angelassenen Herd festgestellt. Den Schaden schätzen sie auf 75 000 Euro.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.