Update: Drei Personen von Güterzug erfasst – Autopsien angeordnet

13. Oktober 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE. Hinsichtlich des Vorfalls vom Montagabend, bei dem gegen 22.45 Uhr in der Nähe des Bahnhofs Karl-Wiechert-Allee in Kleefeld drei Personen aus Lehrte von einem Güterzug erfasst worden sind, geht die Polizei weiterhin eher von einem Unglücksfall aus, die Beamten des Zentralen Kriminaldienstes ermitteln dennoch auch wegen anderer Möglichkeiten auf Hochtouren.

Die Ermittlungen zum Unglück laufen derzeit noch - Foto: JPH

Die Ermittlungen zum Unglück laufen derzeit noch – Foto: JPH

Mittlerweile ist es ihnen nach eigenen Angaben gelungen, das dritte Opfer aus polizeilicher Sicht eindeutig zu identifizieren: Bei ihm handelt es sich um einen 16-jährigen Lehrter. Das zuständige Amtsgericht hat gestern auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover die Obduktion der Leichen der drei 16-, 18- und 20-Jährigen angeordnet. Die Autopsien sollen unter anderem Aufschluss darüber geben, ob die Personen unter dem Einfluss von Alkohol beziehungsweise berauschenden Mitteln standen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.