Update: Bus verliert Kühlflüssigkeit in Sehnde

6. Juli 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE. Die Sehnder Ortsfeuerwehr ist gestern Nacht gegen 24 Uhr zu einem Einsatz alarmiert worden. Ein Bus hatte auf der Strecke vom Bahnhof Sehnde bis etwa zur Bolzumer Schleuse Kühlflüssigkeit verloren, so die meldung. Die Sehnder Feuerwehrleute streuten die Strecke mit Ölbindemittel ab.

Die Feurwehr streut die Kreuzung B 65-Nordstraße ab - Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Die Feurwehr streut die Kreuzung B 65-Nordstraße ab – Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Gegen 23.58 Uhr erreichte die Regionsleitstelle die Notrufmeldung über eine Verunreinigung durch einen Linienbus im Bereich Sehnde. Laut Meldung sollte sich eine Kühlmittelspur bis zur Bolzumer Schleuse hinziehen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Sehnde wurde zuerst der Linienbus gesucht, um ein weiteres Auslaufen von Kühlmittel zu verhindern. Nachdem ein Einsatzfahrzeug aus Sehnde bis Müllingen die Strecke abgefahren war und hinter dem Ortsausgang Sehnde keine weitere Verunreinigung festgestellt hatte, wurde mit dem Abstreuen im Stadtgebiet Sehnde begonnen.

Die Bereiche der Bahnunterführung B 65, Kreuzungsbereich Breite Straße und Nordstraße/ Kurze Straße wurde die Fahrbahn in Kurvenbereichen großflächig mit Ölbindemittel bedeckt. Um die Einsatzkräfte bei ihrer Arbeit abzusichern, wurde die Straße teilweise abgesperrt. Zu Verkehrsbehinderungen kam es dadurch zu dieser Tageszeit nicht.

Die Ortsfeuerwehr Sehnde war mit insgesamt zwölf Einsatzkräften und drei Fahrzeugen bis etwa 1.15 Uhr im Einsatz.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.