Update: Brandstiftung in Rethen – Tatverdächtiger ermittelt

1. April 2017 @

Zu dem Brand in Rethen, bei dem mehrere in einem Sammelcarport an der Doktor-Axel-Schönbergstraße, Ecke Zuckerstraße, untergestellte Fahrzeuge zerstört sowie Hausfassaden unterschiedlich stark beschädigt worden sind (SN berichteten), hat die Kriminalpolizei nun einen Tatverdächtigen ermittelt.

Kriminalpolizei wurde „fündig“ – Foto: JPH

Umfangreiche Ermittlungen hatten die Beamten des Fachkommissariats für Brandermittlungen letztlich auf die Spur eines 44-Jährigen geführt. Donnerstag durchsuchten die Beamten mit einem auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover erlassenen richterlichen Beschluss die Laatzener Wohnung des Tatverdächtigen. Gegenüber der Polizei machte er keine Angaben zur Sache und lässt sich anwaltschaftlich vertreten. Die Ermittlungen wegen Verdachts der schweren Brandstiftung dauern an.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.