Update: 36-Jähriger tot aufgefunden – Polizei sucht Zeugen

11. September 2015 @

Am Montag hatten Polizisten nach einem Hinweis in einem Wäldchen an der Burgwedeler Straße im hannoverschen Stadtteil Bothfeld einen 36 Jahre alten Mann tot aufgefunden. Eine rechtsmedizinische Untersuchung hat ergeben, dass er Opfer eines Tötungsdeliktes geworden ist. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

Die Polizei sucht Zeugen und Hinweise - Foto: JPH

Die Polizei sucht Zeugen und Hinweise – Foto: JPH

Drei Männer im Alter von 20, 34 und 36 Jahren hatten sich an die Polizei gewandt und erklärt, ihren Kumpel leblos aufgefunden zu haben (SN berichteten). Die alarmierten Beamten fanden daraufhin gegen 16.20 Uhr in einer Art Lager den 36-jährigen Aleksandrs B., genannt „Brox“ oder „Malutki“, tot auf. Eine Obduktion ergab, dass er an den Folgen multipler Verletzungen, beigebracht durch stumpfe Gewalt, verstarb. Die Vernehmungen der Hinweisgeber haben keine tatrelevanten Erkenntnisse erbracht. Beim Zentralen Kriminaldienst wurde eine Mordkommission „Camp“ eingerichtet. Beamte werden heute Handzettel und Plakate verteilen und hoffen auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Die Polizei fragt in diesem Zusammenhang:
Wer hat Aleksandrs B. in der Zeit von Sonntag, 6. September, bis Montag, 7. September, gesehen?
Wer kann Hinweise zu Kontaktpersonen des Opfers geben?
Wer hat Aleksandrs B. in Begleitung einer oder mehrerer Personen gesehen?
Hinweise erbittet der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-5555.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.