Unglaublich: Wasserbett geht in Flammen auf

5. Mai 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE. Ein Wasserbett in einem Mehrfamilienhaus am Pappelweg in Aligse ist aus bislang nicht geklärter Ursache am Mittwoch gegen 16.30 Uhr, in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf den Rest der Wohnung verhindern. Menschen wurden nicht verletzt.

Die Feuerwehr hatte den Brand schnell im Griff - Foto: JPH

Die Feuerwehr hatte den Brand schnell im Griff – Foto: JPH

Auf Grund einer Rauchentwicklung aus einer Wohnung im Obergeschoss des Mehrfamilienhauses alarmierten die Anwohner die Feuerwehr, teilt die Polizei mit. Die Feuerwehren aus Lehrte, Aligse und Steinwedel rückten gegen mit sechs Einsatzfahrzeugen an und gingen sofort mit einem Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr gegen den Brand vor. Den Feuerwehrkräften gelang es schnell, das in Vollbrand stehende Wasserbett zu löschen und ein Übergreifen der Flammen auf andere Räume zu verhindern, sodass alle Wohnungen des Hauses bewohnbar bleiben. Die Wohnung wurde dann mit einem Druckbelüfter entraucht. Im Einsatz waren 23 Feuerwehrleute.

Den an dem Bett sowie dem Schlafzimmer entstandenen Schaden schätzt die Polizei derzeit auf 5000 Euro. Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes werden den Brandort in den kommenden Tagen aufsuchen, um die Ursache für das Feuer festzustellen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.