Unfall zwischen zwei Radfahrern endet mit Fahrerflucht

9. Mai 2018 @

In den frühen Abendstunden des Montags ist es am Lehrter Richtersdorftunnel gegen 17.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrern gekommen. Dabei wurde ein 13-jähriges Mädchen leicht verletzt. Der weitere Unfallbeteiligte, ein Erwachsener, entfernte sich jedoch nach dem Zusammenstoß unerlaubt vom Unfallort, so die Polizei.

Wer kennt den Unfallflüchtigen? – Foto: JPH

Unfallursächlich dürfte für den Unfall die missbräuchliche Benutzung eines Mobiltelefons des erwachsenen Radfahrers gewesen sein, der den Richtersdorftunnel in Richtung Bahnhofstraße verließ, vermuten die ermittelnden Beamten. Aus der entgegengesetzten Richtung war dem Radfahrer das 13- jährige Mädchen von der Rampe des Richtersdorftunnels mit ihrem Jugendrad

Entgegen gekommen. Im Schnittpunkt der beiden Wege kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrradfahrer. Das Mädchen stürzte dabei und erlitt leichte Prellungen du eine Schürfwunde. Nach einem kurzen Gespräch, in dem sich der Verursacher nach dem Wohl des Mädchens erkundigte, floh dieser jedoch, als das Mädchen die Personalien des Verursachers einforderte.

Der Radfahrer wurde als 35 bis 40 Jahre alt, 1,85 bis 1,90 Meter groß, kahlköpfig und als Sonnenbrillenträger beschrieben, der ein graues T- Shirt, schwarze Bermudas und schwarze Turnschuhe trug. Er war mit einem silbernen Herrenrad unterwegs. Zeugen, die Angaben zu dem Fahrerflüchtigen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Lehrte unter der Telefonnummer 05132/82 70 in Verbindung zu setzen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.