Unfall mit eingeklemmter Leichtverletzter auf B 443

13. März 2017 @

Zu einem Verkehrsunfall ist es gegen 12 Uhr auf der B 443 zwischen Sehnde und Lehrte gekommen. Dort war eine Seniorin mit ihrem blauen Golf auf dem Weg nach Lehrte, als sie aus bislang ungeklärter Ursache auf die gegenüberliegende Straßenseite fuhr, dort mit einem Baum kollidierte und dann vor einem zweiten im Graben landete.

Zunächst wurde die Fahrerin geborgen – Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Da die 75-jährige Fahrerin dabei in ihrem Wagen eingeklemmt worden war, wurde durch die Leitstelle die Freiwillige Feuerwehr Sehnde zur Unfallstelle alarmiert. Die stellte zunächst sicher, dass der Unfallwagen nicht weiter abrutschen konnte und begann mit der Bergung durch Entfernen des Daches des Fahrzeugs mit hydraulischem Rettungsgerät. Zuvor war die Frau durch eine Notärztin und den Rettungsdienst erstversorgt worden.

Dann wurde das Fahrzeug aus dem Graben geholt – Foto: JPH

Nach Angaben der Polizei war die Frau nur leicht verletzt, wurde aber dann zur weiteren Untersuchung vorsorglich in die Klinik gebracht. Die Unfallforschung der MHH war auch vor Ort, um den Unfall auszuwerten. Der Wagen, der wohl als Totalschaden anzusehen ist, wurde dann durch einen Abschleppunternehmer geborgen. Während der Maßnahmen gab es leichte Verkehrsbehinderungen auf der B 443.

Im Einsatz war die Ortsfeuerwehr Sehnde, der Rettungsdienst, eine Notärztin, die Polizei und die Unfallforschung.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.