Unfall mit einem Schwerverletzten auf A 37

4. Oktober 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE. Der 57-jährige Fahrer einer Corvette ist am Sonntag kurz nach 19 Uhr auf der A 37 bei Altwarmbüchen verunglückt und hat sich hierbei schwere Verletzungen zugezogen.

Die Unfallursache ist noch unklar - Foto: JPH

Die Unfallursache ist noch unklar – Foto: JPH

Der Mann ist den Polizeiangaben zufolge gestern Sonntagabend mit seinem Sportwagen auf dem linken Fahrstreifen der A 37 in Richtung Hannover gefahren. Zwischen Kreuz Hannover/Kirchhorst und Kreuz Hannover-Buchholz kam er aus bisher unbekannter Ursache mit seiner Corvette nach links von der Fahrbahn ab und touchierte die Mittelschutzplanke. Daraufhin kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Vorwegweiser und prallte dann gegen die Leitplanke. Durch die Wucht des Aufpralls lösten sich die Leitplankenelemente von den Stützen, sodass der Wagen unterhalb der Planken durchrutschen konnte. Anschließend prallte er gegen einen dahinter stehenden Verteilerkasten sowie einen Baum und rutschte dann die abfallende Böschung hinunter.

Der 57-Jährige erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und kam mit einem Rettungswagen zur stationären Aufnahme in eine Klinik. Lebensgefahr besteht laut Polizei nicht. Der rechte Fahrsteifen der A 37 in Richtung Hannover war von zirka 19.20 Uhr etwa zwei Stunden gesperrt. Es kam zu geringen Beeinträchtigungen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.