Unerlaubte Abfallentsorgung bei Groß Gleidingen

1. Oktober 2015 @

Wie jetzt bei der Polizei angezeigt wurde, ist in der Zeit vom Mittwoch vergangener Woche bis Dienstag dieser Woche eine größere Menge Abfalls in der Gemarkung Groß Gleidingen „Im Kirchfelde“ am seitlichen Zugang zum dortigen Umspannwerk unerlaubt abgeladen worden.

SN-Polizei Region

Wer kann Angaben zu der Abfallentsorgung machen? – Foto: Red

Bei dem Abfall handelt es sich nach Polizeiangaben um zirka vier Quadratmeter Asphalt- oder Bitumendecke, die wohl aus einer Fläche herausgebrochen wurden. Zudem war der Asphaltberg mit Glasscherben aus Drahtglasscheiben überdeckt. Diese Glasscherben haben eine Dicke von etwa zehn Millimetern. Teilweise war das Glas noch mit Silikon mit weiteren Scheiben verklebt. In der Mitte des Berges lag zusätzlich noch etwa ein Quadratmeter Mineralwolle, offen und zerrissen. Da die Teerstücke eine Dicke von rund 20 Zentimetern aufwiesen und daran Spuren eines großen Rundmeißels zu erkennen sind, geht die Polizei davon aus, dass diese Teerdecke mit einem große Baugerät, wie einem Bagger mit aufgesetztem Meißel oder einem Presslufthammer, gebrochen wurden. Außerdem, so schließt die Polizei aus den Indizien, stammen diese Bitumenstücke von einer größeren Baustelle.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die in der fraglichen Zeit am Abladeort Beobachtungen gemacht haben, oder die Hinweise geben können, beispielsweise auf eine Baustelle, bei der diese Materialien anfielen, oder die sonst zur Aufklärung dieser illegalen Abfallentsorgung beitragen können. Eventuell kann auch mitgeteilt werden, wo sich in der Vergangenheit eine größere Baustelle, möglicherweise auch auf einem Privatgrundstück, befunden hat. Die Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Vechelde unter der Telefonnummer 05302/22 25 in Verbindung zu setzen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.