Unbelehrbar: Ein Fahrer, 12 Stunden, zwei Unfälle und über 2,4 Promille

22. Januar 2016 @

Als unbelehrbar erwies sich nach Angaben der Polizei Gifhorn ein 27-jähriger Hannoveraner am frühen Morgen und gegen Mittag des vergangenen Mittwochs. Der Hannoveraner war gegen 0.40 Uhr mit seinem VW Golf auf dem Parkplatz eines Einkaufcenters am Eyßelheideweg in Gifhorn gegen einen Baum gefahren.

Zweimal innerhalb von zwölf Stunden "gepustet" - Foto: JPH

Zweimal innerhalb von zwölf Stunden „gepustet“ – Foto: JPH

Bei der Unfallaufnahme ergab ein Alkoholtest nach Polizeiangaben 2,43 Promille, so dass im Klinikum eine Blutprobe entnommen werden musste. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt, das Fahren mit Kraftfahrzeugen untersagt. Da der Fahrer eine Sicherstellung seines Führerscheins ablehnte, musste der beschlagnahmt werden. Der Schaden am Golf und am Baum beläuft sich nach Polizeischätzungen auf etwa 5000 Euro.

Gegen 12 Uhr wurde der Polizei Gifhorn ein Unfall auf der B 4 südlich von Rötgesbüttel gemeldet. Bei winterlichen Verkehrsverhältnissen war ein Golf nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, hatte einen Leitpfosten und ein Verkehrsschild überfahren und war im Straßengraben liegen geblieben. Unfallbeteiligter war wiederum der 27-jährige Hannoveraner mit seinem Golf. Der Alkoholpegel lag jetzt nach Polizeiangaben bei 2,49 Promille. Mit leichten Verletzungen wurde der Hannoveraner vorsorglich in das Gifhorner Krankenhaus gebracht. Dort wurde ihm wieder eine Blutprobe entnommen. Der angerichtete Sachschaden betrug dieses Mal rund 4000 Euro. Der Golf wurde abgeschleppt. Gegen den Unfallverursacher wurden Strafanzeigen gefertigt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.