Unbekannte sprengen Geldautomaten

13. März 2017 @

Zwei bislang unbekannte Täter haben Sonntagmorgen gegen 5.30 Uhr einen Geldautomaten im Automatenraum einer Bank im Roderbruchmarkt gesprengt. Die Polizei sucht Zeugen.

Großer Schaden, geringe Beute – Automat gesprengt – Foto: JPH

Gegen 5.30 Uhr waren der 56-jähriger Besucher einer nahegelegenen Spielothek sowie ein 20 Jahre alter Anwohner durch einen lauten Knall auf die Situation aufmerksam geworden. Sie erkannten die zerstörten Scheiben des Automatenraums der Bankfiliale und beobachteten zwei maskierte Personen, die den Raum verließen und auf einem roten Motorroller über die Straße Nußriede in unbekannte Richtung flüchteten.

Die alarmierte Polizei stellte kurze Zeit später fest, dass die Täter einen Geldautomaten offenbar durch Einleiten von Gas gesprengt hatten. In unmittelbarer Nähe fanden die Beamten zwei zurückgelassene Gasflaschen sowie, auf dem Boden liegend, mehrere Geldscheine. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Flüchtigen verlief erfolglos. Den durch die Sprengung entstandenen Schaden, deren Ausmaß durch die Beschädigung des Automatenraums von der Polizei auf 50 000 Euro geschätzt wird. Ob die Unbekannten Geld erbeutet haben und wie viel, ist bislang unklar.

Beide Männer sind etwa 1,75 Meter groß, schlank, waren schwarz gekleidet und trugen jeweils eine dunkle Skimaske. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-55 55 in Verbindung zu setzen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.