Trickdiebe machen große Beute – Vorwand: Altgerätekauf

3. November 2018 @

Unter dem Vorwand „Altgeräte oder Altkleider kaufen zu wollen“ haben sich Trickdiebe am Dienstag, 23.10.2018, Zugang zu einem Wohnhaus am Heilsberger Weg in Bothfeld verschafft und wertvollen Schmuck erbeutet.

70 000 Euro in Schmuck sind weg – Foto: JPH

Gegen 12.45 Uhr hatte es am Dienstag an der Tür des Einfamilienhauses geklingelt. Nach dem Öffnen durch den Eigentümer fragte ein Unbekannter nach alten Geräten oder Kleidung gegen Bezahlung. Als der Senior eine alte, funktionsfähige Schreibmaschine anbot, gingen beide zunächst in das Kellergeschoss, um das gute Stück anzuschauen. Im weiteren Verlauf verwickelte der Trickdieb ihn in ein Gespräch, fragte nach allerlei Dingen wie Schallplatten und Herrenanzügen.

Bei dem Stichwort „Anzüge“ erklärte der Hausherr dem Unbekannten, dass er warten solle und ging ins Obergeschoss. Daran hielt sich der Täter allerdings nicht, folgte dem Senior und stand plötzlich hinter ihm. Mehrfach forderte er den vermeintlichen Kaufinteressenten daraufhin auf, wieder nach unten zu gehen und widmete sich dann seiner Suche im Kleiderschrank. Als der Senior kurz darauf die Bekleidung dem Mann übergeben wollte, war dieser verschwunden. Jetzt wurde ihm bewusst, dass etwas nicht stimmte und bemerkte, dass eine Schmuckkiste fehlte. Insgesamt erbeuteten die Trickdiebe Schmuck im Wert von rund 70 000 Euro.

Der im Haus agierende Täter wird mit zirka 1,60 bis 1,70 Meter groß, schlank, hochdeutsch sprechend und bekleidet mit einer vermutlich grünfarbenen Steppjacke beschrieben. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 05117109-55 55 entgegen.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.