Trickdiebe aktiv: „Irgendetwas stimmt mit Ihrem PKW nicht…“

12. Mai 2016 @

Die Polizei Hannover warnt vor der „Ablenkmasche am PKW“. Hierbei werden zumeist Frauen von einem Täter angesprochen, dass mit ihrem Auto etwas nicht stimme. Während dieser Phase der Unaufmerksamkeit gelangt ein zweiter Täter über die Beifahrerseite in den Innenraum und klaut Wertgegenstände.

Neuer Trick zum Diebstahl aus dem Auto - Foto: PAH

Neuer Trick zum Diebstahl aus dem Auto – Foto: PAH

Bis gestern sind bei der Polizei Hannover 25 Anzeigen, davon elf mit Tatzeit im April und 14 im laufenden Monat, eingegangen. Dabei waren Trickdiebe mit dieser Masche erfolgreich und verursachten bislang einen Gesamtschaden von gut 24 000 Euro. Die meist männlichen Täter, die bisher in den hannoverschen Stadtteilen Mitte und Südstadt zuschlugen, agierten arbeitsteilig.

In den überwiegenden Fällen sprach ein Täter die Frauen an und lockte sie aus ihrem Auto, um auf einen vermeintlichen Defekt an dem Wagen hinzuweisen; teilweise wurde hierbei sogar ein Ventil vorgezeigt. Währenddessen nutzte ein Zweiter die Unachtsamkeit, gelangte über die Beifahrerseite in das Fahrzeuginnere und stahl dort abgelegte Wertgegenstände.

Nicht selten hoben die Täter im Anschluss an die Trickdiebstähle mit den entwendeten ec-Karten/Kreditkarten noch zusätzlich Geld bei Kreditinstituten ab, denn einige Geschädigte hatten ihre PIN in den gestohlenen Unterlagen notiert. Die Polizei rät deshalb:
Lassen Sie Ihr Fahrzeug nicht unverschlossen zurück, insbesondere, wenn Sie sich hinsichtlich eines vermeintlichen Schadens vergewissern möchten.
Notieren Sie sich weder PIN noch sonstige Sicherheitscodes in Ihren Unterlagen oder bewahren Sie diese zumindest nicht zusammen mit entsprechenden ec-Karten und Kreditkarten auf. Bei Verlust oder Diebstahl sollten Sie die Karten über Ihre Hausbank oder unter der Zentralrufnummer 116 116 sofort sperren lassen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.