Transporterfahrer stirbt bei Auffahrunfall auf der A 2

7. Oktober 2017 @

Ein Transporter ist Freitagmorgen auf der A 2 in Fahrtrichtung Dortmund in Höhe des Parkplatzes Schafstrift auf einen am Stauende stehenden Lastzug aufgefahren. Der Fahrer des Fiat Ducato ist dabei tödlich verletzt worden.

Der Notarzt konnte den Fahrer nicht mehr retten – Foto: JPH

Bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge hatte sich aufgrund des Verkehrsunfalls im Bereich Bad Eilsen hinter der Rastanlage Auetal ein Stau gebildet (siehe gesonderten SN-Bericht). In dessen Folge hielt ein 50-Jähriger gegen 6.35 Uhr mit seinem MAN verkehrsbedingt auf dem Hauptfahrstreifen an. Der bisher noch nicht identifizierter Fahrer eines Fiat Ducato übersah offenbar das Stauende und prallte ungebremst gegen den stehenden Laster. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Transporter unter das Fahrzeug geschoben – der Fahrer wurde dabei in seinem Fiat eingeklemmt.

Alarmierte Rettungskräfte konnten den Fahrer zügig aus seinem Fahrzeug befreien. Ein Notarzt führte noch Reanimationsmaßnahmen auf dem Weg in eine Klinik durch, jedoch konnte der Mann nicht mehr gerettet werden. Aufgrund des Unfalls musste die A 2 in Höhe des Parkplatzes Schafstrift für zirka 90 Minuten voll gesperrt werden. Durch den vorausgegangenen Unfall entstand zeitweise ein 16 Kilometer langer Stau. Nach Schätzungen der Polizei beläuft sich der Schaden dieses Unfalls auf 25 000 Euro.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.