Taxifahrer in Verkehrsunfall verwickelt und fährt weiter

3. November 2016 @

Zwischen einem zwölfjährigen Radfahrer und einem Taxi ist es heute Morgen gegen 7.55 Uhr an der Kreuzung Wallensteinstraße/Göttinger Chaussee zu einem Unfall gekommen. Der Junge ist hierbei leicht verletzt worden, der Taxifahrer wartete nicht auf die Polizei.

Der Radfahrer kam ins Krankenhaus - Foto: JPH

Der Radfahrer kam ins Krankenhaus – Foto: JPH

Aktuellen Ermittlungen der Polizei zufolge ist der Taxifahrer die Wallensteinstraße in Richtung Osten gefahren, das Kind war zeitgleich auf dem parallel dazu verlaufenden Radweg unterwegs. Beim Rechtsabbiegen übersah der Taxler laut Polizei offenbar den ebenfalls bei Grün in den Kreuzungsbereich eingefahrenen Jungen.

Da beide stark bremsten, kam es zwar nicht zu einem direkten Zusammenstoß, dennoch stürzte das Kind auf die Fahrbahn und verletzte sich hierbei leicht am Bein, so die Polizei. Er wurde daraufhin von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Weil der Taxifahrer lediglich ermahnend seinen Zeigefinger hob und sich anschließend vom Unfallort entfernte, ohne sich um den Jungen zu kümmern, ermittelt die Polizei gegen ihn nun wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie der fahrlässigen Körperverletzung.

Zwischenzeitlich konnten Beamte des Verkehrsunfalldienstes die Identität des bis dato unbekannten Verursachers aufklären. Bei ihm handelt es sich um einen 58-jährigen Mann aus Hannover. Der Verkehrsunfalldienst bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, sich unter der Telefonnummer 0511/109-18 88 zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.